Prophezeiung des Kryon – Fruchtbarkeit und Abstieg

Meine lieben Kinder und Lichtarbeiter, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst.Letztens wanderte ich in Gedanken in den schönen Wäldern eures Planeten, als ich auf einer Lichtung eine baumhohe Ziege erblickte, die sich mit einem unsichtbaren Wesen paarte. Es war ein erschreckender, widernatürlicher Anblick. Und die Zeige sprach zu mir:“ Iäääähhh, iäääh, ich bin Shub-Niggurath, die schwarze Ziege der Wälder mit den tausend Jungen! Nun ist die Zeit der Wandlung gekommen, und meine Kreaturen werden die Erde bevölkern. Die Zeit der Menschen ist vorüber! Iääähhh, iääähhh!“Und ich sah Rauch aufsteigen aus den zerstörten Städten der Menschen, während die hässliche Brut der Ziege ihrem Bauch entquoll, und alles niedertrat was sich ihr in den Weg stellte.Und ich sah Stürme und Flutwellen die Kontinente zerstören und Aschehaufen, auf denen ameisengleich die letzten Lichtarbeiter vergeblich versuchten, ihre Sol´a´vana-Kristalle in Sicherheit zu bringen. Und das Bild der Ziege wurde aufgerichtet als Bild auf den Bergen, und die Menschen die noch übrig waren verfielen in Ekstase und paarten sich wo sie gingen und standen, und Donner und Blitz war überall um sie her.Und dann erklang ein schauriger, nicht enden wollender Ton aus dem Himmel, der den Abstieg der Erde einleitete, und alles was lebte fiel von Krämpfen geschüttelt zu Boden. Und als Lady Geier sich öffnete ums alles zu verschlingen wurde mir klar dass das die geilsten Pilze waren die ich jemals genommen hatte! Omar ta satt! An´anasha!

Aufgestiegene Meister – Botschaften des Kristalllichtes!

Meine lieben Kinder und Lichtarbeiter, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst.

Als ich gestern um 6.30 Uhr den magnetischen Dienst begann musste ich feststellen dass Silinea von Arkturius, meine Meisterin, bereits die Dimensionspforte mit den 48 Schritten  nach oben in den fünfdimensionalen Raum genommen und angefangen hatte, am Magnetfeld der Erde zu arbeiten.

Meine aufgestiegene Meisterin! So zeitig, so fleißig! Wäre ich nicht mit Melek Metatron zusammen, ich würde die kleine Arkturianerin sofort vernaschen, mein Wort drauf. Sie ist so hell und klar wie ein SOL'A'VANA-Kristall, und dabei so zierlich und schlank wie eine Elfe! Ann, was für a Nascha!

Ich konnte mich kaum auf meine Arbeit konzentrieren, da von ihr so ein helles Licht ausging, und man ihre Rückenknochen sehen konnte. Oma tat satt!

Jedenfalls trug sie mir folgende Botschaft für euch auf: „Liebe Freunde, euer Magnetfeld ist nicht mehr zu retten. Das sag ich prophetisch, und völlig magnetisch! Begebt euch unter die Erde, wo Neuschwabenland liegt, gleich neben Arianni und dem Reich der hinterlistigen Santiner. Dort seid ihr sicher. Kryon kennt die verborgenen Eingänge. Wendet euch zeitnah an ihn!“

Nun haben wir ja noch etwas Zeit, da der Zusammenbruch erst 2017 erfolgen wird. Dennoch solltet ihr bereits jetzt eure Vorbereitungen treffen. Nehmt keine Wertgegenstände, Gold oder Geld mit. Derartiges benötigt ihr im Erdinneren nicht mehr. Ihr könnt diese Dinge bereits jetzt bei mir, eurem Kryon und seiner Lady Melek Metatron abgeben, wir werden diese Dinge einer sinnvollen Verwendung zuführen. Nähere Infos zu den Eingängen werdet ihr zu gegebener Zeit erhalten.

Magnetische Grüße

Euer Kryon